Final Fantasy! Wer bei diesen Worten nicht nur an eine legendäre Videospielreihe, sondern auch an großartige Musik denkt, sollte jetzt dringend weiterlesen: Der Violinist und Sänger hinter Final Fantasy, mittlerweile besser bekannt unter dem Namen Owen Pallett, besucht Mitte April den Kampnagel. Wir verlosten hier bereits Karten, jetzt freuen wir uns noch mal drauf.

Viel Schnickschnack auf der Bühne wird er nicht benötigen: Violine, Looper, Gesang. Fertig ist die handgemachte Wundertüte, vollgepackt mit Melodien wie aus dem Märchenbuch.

Pallett veröffentlicht seine Werke seit 2010 unter seinem bürgerlichen Namen. Der Popularität tat dies einiges zu Gute – das 2010 erschienene Album „Heartland“ und das letztjährige Release „In Conflict“ strotzen nur so von zauberhaften Songs. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten:  Platzierungen in den Jahresbestenlisten von Pitchfork, Guardian und vielen anderen Musikmagazinen sprechen da eine deutliche Sprache. Kein Wunder, dass er auch bei den Indie-Göttern von Arcade Fire als Live-Violinist mitmischt. Selbst eine Oscarnominierung für den besten Soundtrack brachten ihn seine Klänge im letzten Jahr ein: Erst Palletts Zutun machte die HighTech-Romanze „Her“ zu einem Gesamtkunstwerk.

Dieses Goldstückchen aus der Reihe „musikalische Exporte aus Kanada“ sollte sich keiner entgehen lassen, der auf handfeste Loop-Kunst und fingerfertigen Streichercharme steht. Am 14. April ist es soweit! (dar)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.