cn_praesentiert21Wären die vier Letten von Carnival Youth ein Fußballteam, würde man von vielversprechenden Talenten, vom dritten Aufstieg in Folge oder von Nachwuchsstars sprechen. Aber auch davon, dass die Mannschaft sich jetzt, in Liga 1 angekommen, beweisen muss.

Und ganz so weit davon entfernt sind Carnival Youth auch nicht. Beim Reeperbahnfestival 2014 machte die 2012 gegründete Band erstmals auf sich aufmerksam, seit ihrem Auftritt vorm N-Joy-Reeperbus ging es stetig bergauf.

Beim gleichen Festival folgte auch der zweite Hamburg-Auftritt in der Pooca-Bar und bereits dort ließ der Andrang vor dem Eingang Großes vermuteten. Nicht nur ihr melodiöser, sehr eingängiger, tanzbarer Indie-Pop begeisterte das Publikum. Es war vielmehr die Souveränität, mit der die symphatischen jungen Letten, die damals noch zur Schule gingen, ihr Set in der übervollen Pooca-Bar absolvierten. Ein erstes Ausrufezeichen war gesetzt.

CY 2016 2 credits Vika AniskoEs folgten eine EP, ein paar Singles und Anfang 2015 dann endlich auch das Debüt-Album “No Clouds Allowed”. Bei der daraufhin folgenden Tour wurde dann auch ein größeres Venue gebucht, und auch dort, im Turmzimmer des Uebel & Gefährlich, überzeugte die Band und ließ erahnen, dass die musikalische Entwicklung, die sie mit ihren ersten Veröffentlichungen beschritten hatten, noch lange nicht abgeschlossen ist. Neue, unveröffentlichte Songs wurden gespielt und damit Vorfreude auf die Zukunft geschürt.

Und in dieser Zukunft befinden wir uns jetzt. Vor wenigen Wochen gewann die Band den European Border Breakers Award, der ihnen im Rahmen des Eurosonic Noorderslag in Groningen verliehen wurde und am vergangenen Freitag (1. April) erschien das zweite Album der Band. “Propeller” heißt es und natürlich gibt es zu dem Album auch Deutschland-Auftritte.

Am 10.Mai sind Carnival Youth im Knust in Hamburg zu Gast, und somit angekommen in der 1. Liga der Hamburger Venues. Wir sind gespannt und präsentieren vorfreudig. Tickets gibt es bei der Theaterkasse Schumacher. (sm)

 

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.