hundredsIm Jahr 2010 erblickte wie aus dem Nichts eine Band das Licht der Öffentlichkeit, um mit ihrem Debütalbum zu beweisen, dass Musik-Deutschland nicht nur aus Feelgood-Pop und Hip Hop besteht. Und selbst englischer Gesang gut ankommen kann. Der Name der Band: Hundreds. Ihre Protagonisten, die Gebrüder Eva und Philipp, schaffen einen düsteren und unterkühlten Klangkosmos, bei dem aufgrund ihres wunderbaren Melodiegespürs dennoch wohlig warm ums Herz wird. Trip Hop trifft Tanzmusik, organisches Klavier trifft elektronischen Bass.

Mittlerweile zieht es Hundreds in die Wilderness. So heißt zumindest das neue Album, das im November via Sinnbus veröffentlicht wird. Erste Kostproben gibt es bereits mit „What Remains“ und „Wilderness“ zu hören. Wer hier eintaucht, wird gar kein Bedürfnis mehr haben wollen, an die Oberfläche zu kommen. Ein Sound wie ein Sog.

Konsequenterweise hat sich die Live-Show von Hundreds im Laufe der Zeit immer mehr weiterentwickelt. Nicht nur wegen des zusätzlichen Schlagzeugers sind die Livequalitäten der Band mittlerweile eine absolute Hausnummer. Aber überzeugt euch doch einfach selbst: Am 16. November bekommt ihr die Gelegenheit, Hundreds im Gruenspan zu erleben. (dar)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.