Gönn dir. Denken sie und machen einfach das Ganze noch ein bisschen größer. Wieder einmal. Denn wären Behemoth alleine live schon was Großes, gibt’s davor auch noch mächtig was auf die Mütze. Vor zwei Jahren luden sie sich Abbath (Ex-Imortal), Entombed A.D. und Inquisition ins Vorprogramm – kommen sie 2019 mit den legendären At The Gates und den hochspannenden Wolves In The Throne Room auf Tour und mit dieser am 1. Februar in die Große Freiheit 36.

Ende, mehr muss nicht … mehr müsste nicht. Geht aber. Denn: Behemoth haben auch noch ein neues Album im Gepäck. Vor wenigen Tagen erschien “I Loved You At Your Darkest” und da kannste das Kreuz drehen, wenden und streicheln, in Sachen auf’s Maul mit Metal kommste an den Polen nicht vorbei. Wieder einmal und wieder einmal ein bisschen anders, in diesem Fall ein bisschen vielfältiger, eigener, beeindruckender. Denn ohne komplett durchzudrehen, gönnen sich Behemoth hier die Extreme, eine gesunde Portion Bombast und von fies bis Fanfaren das Beste aus Death und Black, angereichert mit Gothic, gregorianischen Gesänge und einem Kinderchor. Zum Beispiel.

Einen klitzekleinen Eindruck geben die Videos zu “Wolves Ov Siberia” und “Bartzabel” – das volle Programm gibt’s am 1. Februar in der Großen Freiheit 36. Mit Behemoth und At The Gates und Wolves In The Throne Room. (mf)

Share.

Comments are closed.