Kann man sich nicht wirklich ausdenken: Denkste gerade noch, das Internet kann alles. Und dann findest du nicht ein einziges Video, das die massive, tobende, schwitzende und nicht zu stoppende Urgewalt von The Baboon Show, von „Radio Bebelde“ und sämtlichen anderen nicht mehr an zwei Händen abzählbaren Überhits der Hammerkombo auch nur halbwegs gefühlsecht transportiert. Stimmt also, was die gestandenen Schwedenpunker und ihre Sängerin Cecilia Boström schreien: „You Got A Problem Without Knowing It“.

Wie also beschreiben, was da passiert? Bis in die hintersten Reihen der Clubs, bis zur Tür und ganz sicher sogar bis nach draußen auf die Straße. „Me, Myself & I“ jedenfalls wird dir am nächsten Morgen noch durch den Schädel ballern als gäbe es kein Übermorgen mehr. Und wer jetzt unbedingt eine Koordinate benötigt, gräbt die alten Dover-Platten aus, stürzt sich auf (verdammt, natürlich) „King George“ und die anderen alten Kracher um am Ende fasziniert festzustellen: The Baboon Show bekommen das noch ein Dutzend Mal und öfter leider geiler hin. The Baboon Show: 20. März im Gruenspan. concert-news präsentiert. Beeilung beim Ticketkauf in der Theaterkasse Schumacher. (kel)

Share.

Comments are closed.