Sein letztes Album, “Paranormal” kam 2017, war und ist super. Ja, klar. “Mit seinem typischen Charme und häufig dem Stil von gestern, aber dabei voller Spielfreude und fast schon jugendlicher Euphorie, was das Ganze ziemlich wild und aufregend macht.” Steht hier, ist so. Und ja, klar, Alice Cooper, der alte Kerl, der geile Typ, noch immer ist er dabei, schon lange ist er dabei. Sehr lange sogar schon, sein Debüt erschien 1969 und damit bald vor 50 Jahren.

ABER. Wenn Alice Cooper jetzt genau das feiert, wenn er auf Jubiläumstour geht und am 23. September 2019 in der Barclaycard Arena spielt, möchte trotzdem jeder die alten Hits hören, die Klassiker, die Monstersongs wie “Poison” “School’s Out” oder “Hey Stoopid“. Und man möchte eine Horrorshow sehen, eine Guillotine, Schlangen, Blut. Und das wird  bekommen. ABER! Für den 70-jährigen Alice Cooper ist das nur … Glasur. “Solange die Musik wirklich gut ist, kannst du alles sein, was Du willst: Dann kannst du die Musik auf die Bühne bringen und mit allem dekorieren, was du willst. Aber das Lied steht an erster Stelle. Der Kuchen kommt vor der Glasur. Und ich habe halt einen Kuchen mit sehr viel Glasur“, sagte er einst N-TV. Und wir wetzen schon mal die (Kuchen-)Messer, Tickets für die Show am 23. September 2019 in der Barclaycard Arena gibt’s ab dem 12. Dezember. (mf)

Share.

Comments are closed.