Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Geheimnisvoll

Ja, Coheed & Cambria haben Alben veröffentlicht. Einige sogar. Zuletzt das ganz okaye „The Unheavenly Creatures“. Fünfzehn Jahre zuvor aber auch das ziemlich epische „In Keeping Secrets of Silent Earth: 3“. Eines, das als weitere Einsteigergelegenheit für die angefixte Progressive-Klientel funktionierte. Blenden wir kurz zurück: Noch ein Jahr zuvor hatten diese fabulösen Dredg mit „El Cielo“ einen Meilenstein auf das eigene „Leitmotiv“ folgen lassen. Da kamen noch mehr langhaarige Glamproghardrock- (und irgendwie auch ein bisschen Fantasy-) Gestalten gerade richtig, bevor man sich an der eigenen diebischen Freude über neuentdecktes musikalisches Terrain fast schon verschluckt hatte.

Wir erinnern uns weiter, dass alle verzückt waren. Die VISIONS erlebte ihre wohl beste aller Zeiten, Coheed & Cambria gehörten zur anerkannten Zeitgenossenschaft, das vergleichsweise kompakte „Blood Red Summer“ machte eine gute Party erst zur sehr guten Nacht. Wer konnte oder wollte, gniedelte gemeinsam mit seinen Nerdfreunden im schrägen Geiste das auf dem Album folgende Triptychon „The Camper Velorium I-III“ im Nachbarzimmer zwischen den halbvollen Bierkisten. Völlig egal, dass da noch der „A Favor House Atlantic“-Sprint vor dem beinahe zwanzigminütigen Albumfinale wartete. Zeit zum Durchatmen war genug. Es wird Zeit für ein Wiedersehen: Coheed & Cambria | 1. Mai | Markthalle (kel)