Aber jetzt: Northlane.

0

Sachen gibt es … denn da gibt es eine Band seit nun zehn Jahren, seit 2013 spielte sie jedes Jahr mindestens einmal in Hamburg und das, obwohl der Weg von Sydney nach Hamburg nicht mal so eben zu meistern nicht. Und trotzdem gibt es auf concert-news.de bisher: nichts. Kein Artikel, kein Hinweis, kein Tipp. Weil wir offensichtlich: keine Ahnung haben. Weil wir, weil ich die Band einfach nie auf dem Radar nicht, schlicht nicht kannte. Was sich nun geändert hat.

Northlane, fünf Herren, fünf neue Helden. Am 2. August erschien ihr fünftes Album “Alien” – und dieses Album ist sensationell gut. Weil die Jungs hier auf sensationelle Art und Weise Metalcore mit synthetischen Sounds verknüpfen, weil sie hier Dinge erschaffen, die nie niemand vor ihnen erschaffen hat, weil sie hier Songs am Start haben, die bei allen spontanen Gedanken an Bands von Korn bis Thrice, bei allen Gedanken an Industrial und The Prodigy schlicht einzigartig sind, besonders, aufregend. Songs wie “Eclipse”“Talking Heads” und “Bloodline”, das sind Hits, das sind neue Lieblingslieder für Club und Halle, Festival und Feierabend. Ohne Scheiß!

Am 10. Dezember spielen Northlane mit Polaris, Silent Planet und Void Of Vision in der Markthalle. Und wir dachten so: Sagen wir das doch mal. Endlich … (mf)

Share.

Comments are closed.