Zwei Tage, zwei Shows. Eine ausverkauft, eine fast, beide: ein Muss. Am 7. Dezember zerlegen Talco die Große Freiheit 36, einen Tag später kommt Döll in den Bahnhof Pauli. Wir präsentieren beide Shows und hauen mal ein paar Tickets raus. Wer nicht gewinnt schaut unbedingt hier oder hier.

Talco. Die italienischen Skapunkkings, die eben noch in einer Pizzeria in Berlin spielten und heute einfach, genauer gesagt bis heute einfach großartig sind, großartiger werden. Zuletzt erschien ihr fabulöses Album “And The Winner Isn’t”. Zitat gaesteliste.de: Satte 17 Songs sind drauf. Die meisten mit italienischen Texten, manche mit spanischen, eines in Englisch, “St. Pauli” in Deutsch, sie alle sind Punkchanka. So nennen Talco ihre Sound, wenn man Ska-Punk sagt, ist das totz Folklore- und Latin-Ausflügen auch richtig. Und wenn man sagt mitreißend, trifft es das am Besten. Denn Talco eiern nicht rum, Talco kleckern nicht, Talco stürmen, brettern, zocken sich unfassbar euphorisch durch die verboten aufregende Lieder (wie “Avatar”, “Senor Hood” oder… ach was, keine Namen nennen, alle hören, alle abfeiern…). Mit Tempo und Kraft, voller Melodien und so so so viel Klasse und obendrauf mit Inhalt, mit Aussage, mit Rückgrat, antifaschistisch und antirassistisch.

Einen Tag später Döll. Der Mann, der mit Yassin (hier) und Dexter (hier) Mucke macht, der Bruder von Mädness ist, der dieses Jahr das Album “Nie oder jetzt” gemacht hat. Zitat Juice: Deutschrap hat dieses Album bitter nötig. Und zwar genau jetzt. Zitat laut.de: “Nie Oder Jetzt” ist somit Therapie und Selbsthilfe zugleich und mausert sich zum ersten Highlight des Deutschrap-Jahres, ja, zu einem der besten Debütalben seit Jahren. Zitat Mzee.com: “Nie oder jetzt.” ist ehrlich, direkt und sehr bodenständig. Kaum ein anderer MC schafft es, den Hörer auf einer so hohen emotionalen Ebene zu binden, ohne dabei kindisch oder gar unauthentisch zu wirken. Döll zeigt uns, dass Musik einfach unkompliziert sein kann, wenn man bereit ist, genug Herz, Zeit und Schweiß in die Sache zu investieren.

Jetzt aber: Tickets gewinnen. Wer sich Döll  anschauen möchte, schreibt uns eine Mail und seinem kompletten Namen sowie dem Betreff “Dölles Ding” an verlosung(at)concert-news.de (Teilnahmebedingungen), wer lieber zu Talco möchte, macht das Gleiche, ändern nur den Betreff “TalcoTalcoTalco”. Viel Glück!

Share.

Comments are closed.