Sie haben es getan. Sie haben es wirklich getan! AC/DC haben seit heute ein neues Album draußen und dieses Album: TRITT ARSCH! Es ist großartig, es ist ein Muss. Und das jetzt keiner mit “Ist doch egal, die klingen doch eh immer gleich” kommt. Denn: ist nicht.

Natürlich ist “Power Up” ein klassisches AC/DC-Album mit klassischen AC/DC-Songs. Was anderes will man ja auch nicht, das muss so sein. Aber sie sind neu, sie sind 2020, sie sind voller Euphorie und eben doch nicht (nur) wie immer. Hier ein bisschen mehr Metal, da ein bisschen weniger Tempo, dazu ein paar supergeile Chöre, sehr lässigen Blues oder einfach mal fast schon sperrige Momente (höre: “Witch’s Spell”!) oder ein Therapy?-artiges Intro mit Therapy?-artigen Riffs (höre: “Demon Fire”) und das alles vermischt mit: AC/DC!

Zusammen mit Produzent Brendan O’Brien (Rage Against The Machine, Pearl Jam, Red Hot Chili Peppers, Korn) haben sie in der Besetzung Angus Young (Lead Guitar), Brian Johnson (Vocals), Cliff Williams (Bass), Phil Rudd (Drums) und Angus-Neffe Stevie Young (Rhythm Guitar) zwölf ultra-fette Hardrock-Songs aufgenommen, darunter neue Hits wie “Through The Mists Of Time”, “Kick You When You’re Down” und natürlich “Shot In The Dark“. Sie alle machen “Power Up” zu diesem überragenden Album. Sie alle gibt es bei Finest Vinyl. Wie es sich für ein amtliches Album der Woche gehört. (mf)

Share.

Comments are closed.