Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Lift … me up?

„Israel Nash bringt uns Woodstock zurück“, schrieb einst der Stern im Zuge der Veröffentlichung von „Silver Seasons“ 2015, „die gewaltigste Americana Platte des Jahres“ nannte der Rolling Stone gar das 2013er-Album „Rain Plans“. Was also kommt jetzt, wie wird Israel Nash abgefeiert? Wir sind gespannt.

Am 27. Juli erscheint „Lifted“ das fünfte Album, selbst aufgenommen im eigenen Studio in Texas, ko-produziert von Ted Young (Kurt Vile, Sonic Youth), eingespielt in der Besetzung Israel Nash, Eric Swanson, Josh Fleischman, Joey McClellan und Aaron McClellan (und ja, das sind Brüder). Einige Lieder daraus laufen schon jetzt, logisch. Schon länger „Rolling On“ und „Lucky Ones“, ganz frisch auch „SpiritFalls“, über den Song sagt Israel Nash: „‚Spirit Falls‘ is about being down, about those things and places that brings us to our knees. For me, this song was written from the harsh realisation that we are so small, grains of sand on this big cosmic desert. That’s a tough reality, a place where the spirit falls hard, but once you get over that concept and yourself a bit, you can go more places than you ever knew. From the big sun in the sky all the way down here to the live oak trees, were not only connected, but ultimately dependent on the things around us.” Live: 13. November, Nochtspeicher, präsentiert  von: uns. (mf)