Ach komm, das klingt zu gut. Überlassen Max Hessman, Keyboarder von Two Year Vacation, die ersten Worte: “Dieses Album dreht sich darum, Zuflucht auf dieser perfekten, sonnigen, entspannten Insel zu suchen, die die Form einer Pizza hat.” Und wir gerade so schön abschreiben, huschen wir kurz rüber zu ihrer Facebook-Seite und zitieren: “Two Year Vacation are your everyday vacation. Their music is a fascinating blend of rock, Caribbean kraut, and disco that will make you dance with glee.” Alles klar jetzt?

So, und nun wir. Two Year Vacation kommen aus Schweden, bestehen aus fünf Jungs und sind ziemlich klasse. Weil sie so herrlich unpeinlich berührt musizieren, weil sie machen, tun, toben und spielen. Sie wollen nur … Spaß haben. So klingt es und das klingt so gut. Ohne und mit Kopf und Verstand zocken sie hier Pop und was dazu gehört. Britischer Indie, karibische Sachen, ganz viel Disco, liebe tolle kindische Sachen. Alles da, alles passt. Oder nicht und ist genau deshalb so lustig. So gut!

Dabei beginnt das Intro – “Welcome To Slacker Island” – noch langsam im Style von Air & Kollegen. Doch dann? Wird das Tanzbein geschwungen. Zum ober-eingängigen “Better Of Allone” und dem dauer-piepsenden “The Way I Was Before”, zum Pet Shop Boys-“Tribut” ” Don’t Wanna Go Home “ und den dezent gechillten “I Forgot Your Name (But I Like You)” und “Keep Screwing Up. Zu allem immer, was für ein Vergnügen.

Was für ein Vergnügen, unser Vergnügen: Am 22. April präsentieren wir euch Two Year Vacation im kukuun. Tickets dafür bekommt ihr bei der Vacatiokasse Schumacher, unser Album der Woche bei finestvacationvinyl.de. Türlich! (mf)

Share.

Comments are closed.